IMA Richter & Röckle GmbH & Co. KG: Home

News 2017

Weitere Informationen zum Tag der Umweltmeteorologie 2018 Mehr...

Tag der Umweltmeteorologie 2018 Mehr...

Novellierung TA Luft  Mehr...

4. Tag der Umweltmeteorologie Mehr...

Tag der Umweltmeteorologie 2017 Mehr...

Bild des Monats

Bild des Monats

Flächennutzungs- und Bauleitplanung

Bauliche Siedlungsmaßnahmen haben immer einen Einfluss auf das lokale Klima und werden in aller Regel somit die natürlichen (bestehenden) Klimaverhältnisse beeinflussen.  Nicht nur durch die aktuelle globale Klimadiskussion rückt dieses Thema insbesondere im kommunalen Bereich immer mehr in den Vordergrund. Der Bürger hinterfragt aber auch sein direktes Umfeld unter diesem Aspekt. Diese Hohe Bedeutung zeigt sich darin, dass siedlungsbedingte Klimavorgänge sich direkt im Planungsrecht niederschlagen. Mehr...

Thermische Windsysteme

Thermische Windsysteme bilden sich bei autochtonen Wetterlagen, das heißt bei wolkenarmen und windschwachen Verhältnissen aus. In orografisch strukturiertem Gelände findet man in den Abend- und Nachstunden Hangab- und Bergwinde, tagsüber meist Hangauf- bzw. Talwinde. An der Küste und an größeren Seen entwickelt sich eine Land-/Seewind-Zirkulation. Im Bereich großer Städte in gering reliefiertem Gelände können bei diesen Wetterlagen Flurwinde entstehen. Bedeutend sind diese Windsysteme im Rahmen der Stadtplanung,  mehr...

Kaltluftabflüsse

Als lokale Kaltluft versteht man Luft, die wegen ihres Energieumsatzes an der Eroberfläche im Entstehungsgebiet eine niedrigere Temperatur aufweist als die Umgebungsluft. Die lokale Kaltluft entsteht bodennah in klaren Nächten bei windschwachen Hochdruckwetterlagen. In geneigtem Gelände setzt sich die Kaltluft, dem Gefälle folgend, in Bewegung. Mehr...

AKTerm

Der Transport von Luftbeimengungen und thermischen oder hygrischen Eigenschaften erfolgt mit der vor Ort auftretenden Strömung. Die lokale Strömung wird im Wesentlichen durch die übergeordneten Windverhältnisse und dem Geländerelief bestimmt. Richtung, Intensität und  Häufigkeit der Strömung bestimmen den lokalen Luftaustausch. Zur Ermittlung dieser Größen werden Windmessungen durchgeführt. Sie bilden die Basis für Ausbreitungsrechnungen (z.B. nach TA Luft oder Geruchsimmissionsrichtlinie GIRL). Sie können aber auch zur Überprüfung der Plausibilität von Nachbarschaftsbeschwerden herangezogen werden oder Erkenntnisse dür Durchlüftungsfragen bei stadtklimatischen fragestellungen liefern. Mehr...

AKS

Der Transport von Luftbeimengungen und thermischen oder hygrischen Eigenschaften erfolgt mit der vor Ort auftretenden Strömung. Die lokale Strömung wird im Wesentlichen durch die übergeordneten Windverhältnisse und dem Geländerelief bestimmt. Richtung, Intensität und  Häufigkeit der Strömung bestimmen den lokalen Luftaustausch. Zur Ermittlung dieser Größen werden Windmessungen durchgeführt. Sie bilden die Basis für Ausbreitungsrechnungen (z.B. nach TA Luft oder Geruchsimmissionsrichtlinie GIRL). Sie können aber auch zur Überprüfung der Plausibilität von Nachbarschaftsbeschwerden herangezogen werden oder Erkenntnisse dür Durchlüftungsfragen bei stadtklimatischen fragestellungen liefern. Mehr...